Login   
Brünn 11.-13.September

Der letzte GH-Moto Termin findet auf dem MotoGP-Kurs in Brünn statt und in einigen Klassen ist noch alles offen. Als Tanja und Hannes am Freitagnachmittag in Brünn ankommen war das Fahrerlager schon sehr voll und auf der Strecke wurde fleißig trainiert. Dieses mal auch mit dabei sind einige Fahrer vom Motoclub Italia aus Salzburg. Jedoch hatte Wolfgang Gruber schon am Freitag mit Getriebeproblemen zu kämpfen und mußte seine Ducati vorzeitig abstellen. Soli, der in seiner vor wenigen Monaten neu gegründeten Firma sehr viel Arbeit zu bewältigen hat, konnte den Event nicht bestreiten. Hannes packte die Gelegenheit beim Schopf, schnappte sich Soli´s R6 und jagte das gute Stück am Samstag über die Strecke. Obwohl Hannes keine Erfahrung mit 600tern hat kann er nach einigen Runden seine Zeit auf 2:15:2 runterschrauben. Da er heuer nur selten zum fahren kam, und die Zeiten auf der R6 für´s erste mal gar nicht so schlecht waren ist ein Wechsel in die kleine Klasse nicht ausgeschlossen. Roman hatte seit kurzem mit seinem Fahrwerk einige  Probleme und versuchte diese gemeinsam mit Hannes zu lösen. Leider mußte ein Reifen dran glauben, doch Roman war mit seinen Zeiten ganz zufrieden. Der Rest der Truppe kam ohne größere Zwischenfälle durch das ganze Wochenende. Beim Start zum Langstreckenrennen versäumte Bertl den letzten Aufruf und mußte aus der Box starten. Bertl der seine Zeiten permanent verbessern konnte, fuhr bis zum ersten Wechsel auf den zwölften Gesamtrang vor. Kurz vor dem zweiten Wechsel kam das Safty-Car zum Einsatz und Roman dehnte seinen Turn auf fast eine Stunde aus. Danach gab Bertl noch mal alles und konnte den siebten Platz in der Limited-Klasse einfahren. Somit war der dritte Platz in der Gesamtwertung gesichert und das Team hatte Grund zum feiern. Am Sonntag holte Wolfgang der Defektteufel ein, denn im Rennen GP brach in der fünften Runde der Schalthebel und er mußte die Box ansteuern. Bertl Gruber der an diesem Wochenende sehr gut drauf war, konnte sich im Rennen SSP mit zwei Lizenzfahrern absetzen und kam auf dem ausgezeichneten dritten Platz ins Ziel. Da Schrammel und Kernstock keine Punkte bekamen reichte das Ergebnis für Bertl um beim letzten Rennen der Saison die Gesamtwertung in der Klasse SSP für sich entscheiden zu können. Im Großen und Ganzen war es ein sehr erfolgreiches Wochenende und wir freuen uns schon auf die geile Abschlußfeier am 12. Dezember in Tulln.

 

 

zu den Fotos

Zurück
 
© Nussi